+++ NEU +++ 1. Deutscher Preisrechtstag 15. Kölner Symposium zum Marken- und Wettbewerbsrecht am 16. und 17.02.2017 25. Kölner Abfalltage 2016 45. Energierechtliche Jahrestagung 2016 Arbeitsrecht 4.0. Bürgerbegehren Fachanwaltslehrgang Gewerblicher Rechtsschutz Fachanwaltslehrgang der Zeitschrift Vergaberecht Jahrestagung und Mitgliederversammlung der AG Mediation im DAV Meier-Beck/Kühnen: Rechtsprechungsreport 2017 Neue Entwicklungen im bayerischen Kommunalrecht - Aktuelles zu Geschäftsgang und Abgabenrecht Ski Notartage Übernahme von Bestattungskosten nach §74 SGB XII ZInsO-Jahrestagung 2016 SAVE THE DATE ! BUNDESTAGSWAHL 2017 +++ Top Themen +++ 15. Kölner Symposium zum Marken- und Wettbewerbsrecht am 16. und 17.02.2017 25. Kölner Abfalltage 2016 45. Energierechtliche Jahrestagung 2016 Arbeitsrecht 4.0. Baurechtstreff 2016 Brennpunkt BAG Frankfurt Bürgerbegehren GuG-Jahresauftakttagung 2017 Jahrestagung und Mitgliederversammlung der AG Mediation im DAV Meier-Beck/Kühnen: Rechtsprechungsreport 2017 Ski Notartage Strafrecht: 15-Stunden Fachanwaltsfortbildung ZInsO-Jahrestagung 2016 Arbeitsrecht Bau- und Architektenrecht Energierecht Gesellschaftsrecht Gewerblicher Rechtschutz Insolvenzrecht Notarrecht Öffentliches Recht Sozialrecht Strafrecht Wirtschaftsrecht Zivilrecht Seminare Konferenzen Fachanwaltslehrgänge nach Terminen nach Referenten nach Orten nach Produkten Erweiterte Suche Fragen und Antworten Anmeldebedingungen
ZInsO-Jahrestagung 2016

Haftungs- und strafrechtliche Risiken in Krise, Sanierung und Insolvenz



Was unterscheidet die ZInsO Jahrestagung von anderen Tagungen? Das Konzept und die damit verbundene Aufbereitung der Vorträge. Die inzwischen 18. ZInsO Jahrestagung bietet Ihnen 1,5 Tage geballte Information mit 20-minütigen Impulsvorträgen von 20 Top Referenten. Das Thema Haftungs- und strafrechtliche Risiken in Krise, Sanierung und Insolvenz wird durch die Referenten in 6 Themengebieten unterteilt aus unterschiedlichen Sichtweisen betrachtet und anschließend kontrovers zusammen mit den Teilnehmern diskutiert. Der Fokus liegt hier auf der Praxisrelevanz. Lernen Sie von den Erfahrungen der Kolleginnen- und Kollegen, hören Sie Sicht- und Vorgehensweisen der Staatsanwaltschaft, erfahren Sie die Handlungsoptionen von Insolvenzrichtern aus erster Hand.

Wir glauben, es wird Ihnen gefallen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Es wird eine Bescheinigung nach § 15 FAO in Höhe von 10 Stunden erstellt.




Teilnehmer

Rechtsanwälte mit Schwerpunkt Insolvenz- oder Strafrecht, Fachanwälte für Insolvenzrecht/Strafrecht, Insolvenzverwalter, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sowie deren Mitarbeiter, Sanierungsberater, Interimmanager mit Schwerpunkt Sanierung/Krisenberatung.

 




Programm

18. ZInsO-Jahrestagung 2016

 

Termin: 06./07.10.16

 -  Dorint Hotel-Heumarkt, Köln -

 

Haftungs- und strafrechtliche Risiken in Krise, Sanierung und Insolvenz

-Von der Unternehmensanalyse bis zur zivil- und strafrechtlichen Verteidigung und Haftungsvermeidung-

 

Donnerstag, 06.10.2016

ab13:30 Uhr   Eintreffen der Teilnehmer

14 Uhr Begrüßung durch den Tagungsleiter Herrn Prof. Dr. Hans Haarmeyer

14.10– 16.00 Uhr Themenkreis I „Softwaregestützte Unternehmens- und Risikoanalyse in der Praxis“

  • BILMAN - Erkennungssoftware für Manipulationen im Rechnungswesen und in der Bilanzierung (Prof. Wilhelm Hauser, Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, Partner bei Michael Harz Projure GmbH Saarbrücken und Frankfurt/Main)

  • INVEP - Modul Quantum (Ermittlung von Anfechtungstatbeständen und Finanzgesamtanalyse in Sanierungsszenarien) (Andre Koppel, Andre Koppel Software GmbH, Berlin)

  • DATEV Datenprüfung – Analyse von Massendaten und Ermittlung von Zahlungsunfähigkeitszeitpunkten (Heinz Woinar, DATEV eG, Berlin)

  • Diskussion zum Themenkreis I

16.00 – 16.30 Uhr Kaffeepause

16.30 – 18.30 Uhr Themenkreis II „Compliance in Krise, Sanierung und Insolvenz und deren mögliche haftungsrechtliche Konsequenzen“ -

  • Haftungsrisiken für Geschäftsführer/Vorstände bei Konzernfinanzierung am Beispiel von Cash Pooling (RAìn Dr. Alexandra Schluck-Amend, CMS, Stuttgart)

  • Strafrechtliche Aspekte der Haftung für Geschäftsführer und Vorstände (RAin Dr. Barbara Livonius, Frankfurt)

  • Compliance für Geschäftsführer/Vorstände in und vor der Krise (RA Dr. Jürgen Spliedt, Feser & Spliedt, Berlin)

  • Compliance zwischen Sanierung und Haftung im Insolvenzverfahren – wer haftet wem und wofür? (RiAG Frank Frind, Amtsgericht Hamburg)

  • Diskussion zum Themenkreis II

 

Ab 19:00 Uhr  Netzwerkabend mit gemeinsamem Buffet 

Ca. 19.30 Uhr Abendvortrag Dinner-Speech „Wirtschaftsstrafrecht im Wandel der Jahrzehnte“ (OStA a.D. Dr. Hans Richter, Stuttgart)

 

Freitag, 07.10.2016

09.00 – 10.30 Uhr Themenkreis III „Compliance in Krise, Sanierung und Insolvenz und deren mögliche strafrechtliche Konsequenzen“

  • Strafrechtliche Risiken für den externen Berater (OStA Raimund Weyand, Staatsanwaltschaft Saarbrücken)

  • Steuern zahlen, Steuern vermeiden: Risiko Steuerstraftaten (Dipl. Finanzwirtin, LL.M, Bernadette Duda, Finanzamt für Steuerstrafsachen und Steuerfahndung Düsseldorf)

  • Strafbarkeitsvermeidung des Insolvenzverwalters durch Selbstanzeige und Nacherklärung (RA Dr. Markus Rübenstahl, Mag. iur., Tsambikakis & Partner, Köln)

  • Diskussion zum Themenkreis III

10.30 – 11.00 Uhr Kaffeepause

11.00 -  13.00 Uhr Themenkreis IV „Beihilfe zu Straftaten des Schuldners – Risiken für Unternehmensberater, Steuerberater und beratende Rechtsanwälte“

  • § 266a StGB Beitragshinterziehung (Prof. Dr. Thomas Rönnau, Bucerius Law School, Hamburg)

  • § 283, 283b StGB Bankrott, Buchführungspflicht (OStA Marc Wollenweber, Staatsanwaltschaft Köln)

    § 283c Gläubigerbegünstigung (speziell Nachbesicherung zwischen AGB-Banken und Strafrecht) (Prof. Dr. Thomas Rönnau, Bucerius Law School, Hamburg)

  • § 15a InsO Insolvenzverschleppung (Prof. Dr. Thomas Rönnau, Bucerius Law School, Hamburg)

  • Strafrechtliche Implikationen der Sanierungsbescheinigung nach § 270b InsO (AkadR Dr. Christian Brand, Universität Konstanz)

  • Diskussion zum Themenkreis IV

13.00 – 14.00 Uhr Mittagspause

14.00 – 15.45 Uhr Themenkreis V „Von Inhabilität bis zur Korruption – Spektren der Bestellung von Insolvenzverwaltern und Wirkungen insolvenzgerichtlicher Fragebögen“

  • Vorauswahl und Bestellung im Lichte der Rechtsprechung des BGH (RiBGH Prof. Dr. Gerhard Pape, Bundesgerichtshof Karlsruhe)

  • Der insolvenzgerichtliche Fragebogenfür Insolvenzverwalter – Bedeutung und Wirkung (RiAG Dr. Peter Laroche, Amtsgericht Köln)

  • Vorauswahl und Bestellung in der gerichtlichen Praxis (RiAG Bernd Anstadt, Amtsgericht Karlsruhe)

  • Kriterien der Vorauswahl und Auswahl aus Verwaltersicht (RAin Dr. Ruth Rigol, Dr. Ringstmeier & Kollegen, Köln)

15.45 - 17.00 Uhr Abschlussdiskussion „Die richtige Beratung und Verteidigung in Wirtschaftsstrafsachen – zwischen Baum und Borke“ unter anderem mit RA Christof Püschel (Strafverteidigerbüro Köln), RA Prof. Dr. Guido Britz (Abel und Kollegen, St. Ingbert, Direktor des WIE/Universität des Saarlandes, Saarbrücken), OStA Raimund Weyand, (Staatsanwaltschaft Saarbrücken)                                  

 ca. 17.00 Uhr Ende der Tagung


Termine/Orte
Veranstaltung: ZInsO-Jahrestagung 2016
Veranstalter:
Termin: 06.10.2016 - 07.10.2016
Veranstaltungszeiten: 14.00-18.30 (Folgetag: 09.00-17.00) Uhr
Ort: Köln
Preis: € 795,00 zzgl. 19% MwSt. (= €946,05)
Rabatt ZInsO- und InsbürO Abonnenten € 675,75 zzgl. 19% MwSt. (= € 804,14)
Kombirabatt Frühbucher u. ZInsO- u. InsbürO Abonnenten € 596,25 zzgl. 19% MwSt. (= € 709,54)
Mitglieder des VID, DIAI, BV-ESUG € 675,75 zzgl. 19% MwSt. (= € 804,14)
Veranstaltungsort: Dorint am Heumarkt ( Veranstaltungs-Info )
Buchungsstand:
 
Anmeldung zur HauptveranstaltungProspekt-DownloadNewsletter

Legende der aktuellen Buchungsinformationen:
Ausgebucht (Warteliste)
die letzten freien Plätze
noch freie Plätze
freie Plätze



Tagungsprogramm

zum Download

 


Ihr Tagungsort: Dorint Hotel am Heumarkt