Baurecht Basics 1 Baurecht Basics 2 Baurecht Basics 3 Baurecht Basics in drei Teilen Brennpunkt BGHSt Die neue VOB/C Fachanwaltslehrgang der Zeitschrift Vergaberecht Grundkurs Internationales Baurecht Meier-Beck/Kühnen: Rechtsprechungsreport 2016 Novelle der Bauordnung NRW Strafrecht: 15-Stunden Fachanwaltsfortbildung 14. Kölner Symposium zum Marken- und Wettbewerbsrecht 2016 24. Kölner Abfalltage 2015 44. Energierechtliche Jahrestagung 2015 Baurechtstreff 2015 Brennpunkt BAG Frankfurt Brennpunkt BAG München InsbürO-Jahrestagung 2015 Meier-Beck/Kühnen: Rechtsprechungsreport 2016 ZInsO-Jahrestagung 2015 Aktuelles aus dem Gewerberecht Bau- und Architektenrecht Baurecht Basics 1 Baurecht Basics 2 Baurecht Basics 3 Baurecht Basics in drei Teilen Die neue VOB/C Die Sozialbestattung Energierecht Fahrerlaubnisrecht für Behörden Gewerblicher Rechtsschutz Grundkurs Internationales Baurecht Insolvenzrecht Novelle der Bauordnung NRW Strafrecht: 15-Stunden Fachanwaltsfortbildung Öffentliches Recht / Öffentliche Verwaltung Gewerblicher Rechtsschutz Vergaberecht Abfallrecht Arbeitsrecht Baurecht Brennpunkt BAG Frankfurt Brennpunkt BAG München Brennpunkt BGHSt Energierecht Insolvenzrecht Marken- und Wettbewerbsrecht ZInsO-Jahrestagung 2015 nach Terminen nach Referenten nach Orten nach Produkten Erweiterte Suche Fragen und Antworten Anmeldebedingungen
24. Kölner Abfalltage 2015

Neue Kreislaufwirtschaftsziele für Europa und Deutschland



Die 24. Kölner Abfalltage widmen sich mit dem Rahmenthema „Neue Kreislaufwirtschafts-
ziele für Europa und Deutschland“ dem Programm zur Förderung der Kreislaufwirtschaft, wie es dazu von der Europäischen Kommission in Vorbereitung begriffen ist.

Dazu hatte die alte EU-Kommission eine Mitteilung erstellt – Hin zu einer Kreislauf-
wirtschaft: Ein Null-Abfallprogramm für Europa (COM/2014/0398 final), das jedoch zur Überarbeitung durch die neue EU-Kommission zurückgezogen wurde und bis zum Jahresende durch einen neuen Vorschlag ersetzt werden soll. Die Veranstaltung greift damit ein hochaktuelles Thema der Kreislaufwirtschaft auf.

Mit dem sogenannten Kreislaufwirtschaftspaket der EU-Kommission sollen die Ziele der Abfallrahmenrichtlinie 2008 für die Entwicklung zu einer Recyclinggesellschaft konkretisiert werden. Der Vizepräsident der EU-Kommission Frans Timmermanns will die Kreislauf-
wirtschaft zu seinem erklärten persönlichen Anliegen machen.

Zu den Maßnahmen des Kreislaufwirtschaftspakets gehören insbesondere Designlösungen im Rahmen der Produktverantwortung, Wahlmöglichkeiten für Konsumenten, Förderung von Instandhaltungs- und Reparaturdienstleistungen sowie Märkte für Sekundärrohstoffe.

Dazu werden namhafte Referenten sowohl von Institutionen auf EU-Ebene als auch von Institutionen des Bundes und der Länder, die für die Umsetzung und den Vollzug der unionsrechtlichen Vorgaben im nationalen Abfallrecht zuständig sind, zu Wort kommen und schließlich die mit den Anforderungen des Recyclings befassten Unternehmen sich in die abschließende Podiumsdiskussion einbringen.

Bei den Kölner Abfalltagen besteht ausreichend Gelegenheit zur Diskussion der einzelnen Beiträge der Referenten durch die Teilnehmer und im Rahmen der abschließenden Podiumsdiskussion.


------------------------------------------------------------------------------

Hinweis: Die Teilnehmer erhalten eine Bescheinigung, die als Nachweis i.S.d. § 15 FAO vorgelegt werden kann. Zugleich anerkannt als Fortbildung für Abfallbeauftragte gem. §§ 59, 60 KrWG.

-------------------------------------------------------------------------------

Get-Together am 03.12.2015  ab 18:30 Uhr

Melden Sie sich noch heute an!




Teilnehmerkreis

- Verantwortliche und Entscheidungsträger der abfallerzeugenden Industrien sowie aus Handel, Handwerk und Gewerbe, der öffentlich-rechtlichen und privaten Entsorgungsunternehmen

- Vertreter von Industrie- und Gewerbe, die Sekundärrohstoffe einsetzen

- Vertreter von Behörden

- Vertreter von Verbänden

- Rechtsanwälte und Ingenieure

- Vertreter von Hochschulen und wissenschaftlichen Instituten




Inhalt

Programminhalt:

 

Donnerstag, 03.12.2015

09:30 - 09:45 Uhr:  Begrüßung durch die Initiatoren  

09:45 - 10:15 Uhr:  Grußwort
Beiträge der Kreislaufwirtschaft zum Klima- und Ressourcenschutz
Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit

10:15 - 10:30 Grußwort
Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln

10:30 - 11:00 Uhr:  Kaffeepause

Kreislaufwirtschaftspaket aus Sicht von EU-Institutionen

11:00 - 11:30 Uhr:  Neue Impulse für die Kreislaufwirtschaft aus Sicht der Europäischen Kommission
Prof. Dr. Helmut Maurer, Hauptverwaltungssrat der Europäischen Kommission (angefragt)

11:30 - 12:00 Uhr:  Kreislaufwirtschaftspaket aus Sicht des Europäischen Parlaments
Dr. Werner Langen (MdEP) (angefragt)

12:00 - 12:30 Uhr: Bewertung des neuen EU-Kreislaufwirtschaftspaketes
Dr. Michel B. Monteil, Abteilungschef, Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK

12:30 - 13:00 Uhr:  Diskussion

13:00 - 14:00 Uhr:  Mittagessen

Bundesdeutsche Sicht zum Kreislaufwirtschaftspaket

14:00 - 14:30 Uhr:  Bewertung aus Sicht der Bundesländer
Dr. Günther Horzetzky, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Düsseldorf

14:30 - 14:50 Uhr:  Bewertung und Erwartung des Umweltbundesamtes
Dr. Evelyn Hagenah,Umweltbundesamt, Abteilungsleiterin

14:50 - 15:10 Uhr:  Kaffeepause

15:10 - 15:30 Uhr:  Herausforderungen für die private Entsorgungswirtschaft
Dr. Kay Oppat, Geschäftsführer COO Scholz Holding

15:30 - 15:50 Uhr:  Herausforderungen für die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger
Helmut Schmidt, Werkleiter Abfallwirtschaftsbetrieb München

15:50 - 16:10 Uhr:  Herausforderungen für den Handel
Marion Sollbach, Leiterin Nachhaltigkeit GALERIA Kaufhof und Vorsitzende HDE Umweltausschuss

16:10 - 17:00 Uhr:  Diskussion

ab 18:30 Uhr:  Abendveranstaltung

 

Freitag, 04.12.2015

Kreislaufwirtschaftspaket im Vollzug der Bundesländer             

09:00 - 09:30 Uhr:  Anspruch und Wirklichkeit des Kreislaufwirtschaftspakets
Dr. Bärbel Birnstengel, Prognos AG, Berlin

09:30 - 10:00 Uhr:  Umsetzungsmöglichkeiten und Perspektiven aus Sicht des
Freistaates Sachsen
Hans Dieter Kowalski, Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, Dresden

10:00 - 10:30 Uhr:  Umsetzungsmöglichkeiten und Perspektiven aus Sicht von
Rheinland-Pfalz
Ministerialdirigent Dr. Gottfried Jung, Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz,Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz, Mainz

10:30 - 11:00 Uhr:  Umsetzungsmöglichkeiten und Perspektiven aus Sicht der privaten Haushalte
Prof. Dr. Alexander Schraml, Vorsteher des Zweckverbandes Orange-Team, Würzburg

11:00 - 11:30 Uhr:  Kaffeepause

11:30 - 12:00 Uhr:  Impulsreferat
Dr. Mechthild Baron, Sachverständigenrat für Umweltfragen der Bundesregierung (SRU)

12:00 - 13:30 Uhr:  Podiumsdiskussion 
Ernst-Peter Rahlenbeck, Vorstandsmitglied, BDE;
Christina Sasse, Vorsitzende Landesgruppe West, BDSV;
Matthias Einsele, Vorsitzender des bvse-Fachverbands  Ersatzbrennstoffe, Altholz und Biogene Abfälle;
Gerd Mehler, Geschäftsführer der Rhein-Main Deponie GmbH, DGAW
Thomas Patermann, Vorsitzender der Landesgruppe NRW, VKU/VKS          

13:30 - 13:45 Uhr:  Schlussworte der Initiatoren

 




Dozenten:


Termine/Orte
Veranstaltung: 24. Kölner Abfalltage 2015
Veranstalter:
Termin: 03.12.2015 - 04.12.2015
Kurszeiten: 09:45-17:30 (Folgetag: 09:00-12:45)
Ort: Köln
Dozenten: Prof. Dr. -Ing. Wolfgang Klett, Rechtsanwalt, Köhler & Klett Rechtsanwälte Partnerschaft; Ulrich Koch, Geschäftsführer, AWA Entsorgungs GmbH; Dr. Beate Kummer, Kummer:Umweltkommunikation GmbH; Dr.-Ing. Helmut Schnurer, Ministerialdirigent a.D.
Gebühr: € 775,00 zzgl. 19% MwSt. (= €922,25)
Ermäßigter Preis Verbandsmitglieder - Beide Tage € 695,00 zzgl. 19% MwSt. (= € 827,05)
Ermäßigter Preis Behördenmitarbeiter - Beide Tage € 395,00 zzgl. 19% MwSt. (= € 470,05)
Ermäßigter Preis Verbandsmitglieder - 1 Tag € 575,00 zzgl. 19% MwSt. (= € 684,25)
Ermäßigter Preis Behördenmitarbeiter - 1 Tag € 295,00 zzgl. 19% MwSt. (= € 351,05)
Tagespreis 03.12.2015 € 620,00 zzgl. 19% MwSt. (= € 737,80)
Tagespreis 04.12.2015 € 620,00 zzgl. 19% MwSt. (= € 737,80)
Tagespreis: € 775,00 zzgl. 19% MwSt. (= € 922,25)
Veranstaltungsort: Radisson Blu Hotel ( Veranstaltungs-Info )
Buchungsstand:
 
Anmeldung zur HauptveranstaltungProspekt-DownloadNewsletter

Legende der aktuellen Buchungsinformationen:
Ausgebucht (Warteliste)
die letzten freien Plätze
noch freie Plätze
freie Plätze



24.Kölner Abfalltage 2015

Sichern Sie sich

schon jetzt einen Platz!


In Medienkooperation mit

mehr...