Bauablaufstörungen und Bauzeitverzögerungen Die kartellrechtliche Zwangslizenz nach der EuGH-Entscheidung "Huawei/ZTE" Fachanwaltslehrgang der Zeitschrift Vergaberecht Meier-Beck/Kühnen: Rechtsprechungsreport 2016 Vergaberecht kompakt - Das neue Recht 14. Kölner Symposium zum Marken- und Wettbewerbsrecht am 18. und 19.02.2016 Die aufenthaltsrechtliche Behandlung von Asylbewerbern und anerkannten Flüchtlingen Meier-Beck/Kühnen: Rechtsprechungsreport 2016 Bauablaufstörungen und Bauzeitverzögerungen Die aufenthaltsrechtliche Behandlung von Asylbewerbern und anerkannten Flüchtlingen Die kartellrechtliche Zwangslizenz nach der EuGH-Entscheidung "Huawei/ZTE" Gewerblicher Rechtsschutz Insolvenzrecht Vergaberecht kompakt - Das neue Recht Gewerblicher Rechtsschutz Vergaberecht Bauablaufstörungen und Bauzeitverzögerungen Marken- und Wettbewerbsrecht nach Terminen nach Referenten nach Orten nach Produkten Erweiterte Suche Fragen und Antworten Anmeldebedingungen
25. Kölner Abfalltage 2016

Neue Kreislaufwirtschaftsziele für Europa und Deutschland



Die 25. Kölner Abfalltage widmen sich mit dem Rahmenthema „Neue Kreislaufwirtschafts-
ziele für Europa und Deutschland“ dem Programm zur Förderung der Kreislaufwirtschaft, wie es dazu von der Europäischen Kommission in Vorbereitung begriffen ist.

Dazu hatte die alte EU-Kommission eine Mitteilung erstellt – Hin zu einer Kreislauf-
wirtschaft: Ein Null-Abfallprogramm für Europa (COM/2014/0398 final), das jedoch zur Überarbeitung durch die neue EU-Kommission zurückgezogen wurde und bis zum Jahresende durch einen neuen Vorschlag ersetzt werden soll. Die Veranstaltung greift damit ein hochaktuelles Thema der Kreislaufwirtschaft auf.

Mit dem sogenannten Kreislaufwirtschaftspaket der EU-Kommission sollen die Ziele der Abfallrahmenrichtlinie 2008 für die Entwicklung zu einer Recyclinggesellschaft konkretisiert werden. Der Vizepräsident der EU-Kommission Frans Timmermanns will die Kreislauf-
wirtschaft zu seinem erklärten persönlichen Anliegen machen.

Zu den Maßnahmen des Kreislaufwirtschaftspakets gehören insbesondere Designlösungen im Rahmen der Produktverantwortung, Wahlmöglichkeiten für Konsumenten, Förderung von Instandhaltungs- und Reparaturdienstleistungen sowie Märkte für Sekundärrohstoffe.

Dazu werden namhafte Referenten sowohl von Institutionen auf EU-Ebene als auch von Institutionen des Bundes und der Länder, die für die Umsetzung und den Vollzug der unionsrechtlichen Vorgaben im nationalen Abfallrecht zuständig sind, zu Wort kommen und schließlich die mit den Anforderungen des Recyclings befassten Unternehmen sich in die abschließende Podiumsdiskussion einbringen.

Bei den Kölner Abfalltagen besteht ausreichend Gelegenheit zur Diskussion der einzelnen Beiträge der Referenten durch die Teilnehmer und im Rahmen der abschließenden Podiumsdiskussion.


------------------------------------------------------------------------------

Hinweis: Die Teilnehmer erhalten eine Bescheinigung, die als Nachweis i.S.d. § 15 FAO vorgelegt werden kann. Zugleich anerkannt als Fortbildung für Abfallbeauftragte gem. §§ 59, 60 KrWG.

-------------------------------------------------------------------------------

Get-Together am 09.11.2016  ab 18:30 Uhr

Melden Sie sich noch heute an!




Teilnehmerkreis

- Verantwortliche und Entscheidungsträger der abfallerzeugenden Industrien sowie aus Handel, Handwerk und Gewerbe, der öffentlich-rechtlichen und privaten Entsorgungsunternehmen

- Vertreter von Industrie- und Gewerbe, die Sekundärrohstoffe einsetzen

- Vertreter von Behörden

- Vertreter von Verbänden

- Rechtsanwälte und Ingenieure

- Vertreter von Hochschulen und wissenschaftlichen Instituten




Inhalt

Programminhalt folgt in Kürze:

 

 


Termine/Orte

|

Legende der aktuellen Buchungsinformationen:
Ausgebucht (Warteliste)
die letzten freien Plätze
noch freie Plätze
freie Plätze



25.Kölner Abfalltage 2016

Sichern Sie sich

schon jetzt einen Platz!


In Medienkooperation mit

mehr...